Schulzentrum Syke

Architektenwettbewerb 1. Preis

Der Topographie des Hanggeländes folgend, staffeln sich Grundschule mit Orientierungsstufe, Sporthalle, Sportfreianlagen und die später erstellte Hauptschule.

Die kammartige Staffelung der ein- bis zweigeschossigen Baukörper lässt die Landschaft durchfließen und bildet geschützte Außenräume für die Eingangsbereiche, Pausen- und Werkhöfe.

Flach geneigte Pultdächer in abgelöster Konstruktion bestimmen die Außen- und Innenraumgestaltung und schaffen lichtdurchflutete Räume. Ziegeldächer und rotes Sichtmauerwerk stellen den Bezug zum Ort her.

Bauherr: Stadt Syke
Bauzeit: Grundschule und Sporthalle 1996 – 1998
Hauptschule 2000 – 2001
LPH: 2 – 8
Baukosten: 5,5 Mio DM (Grundschule)
2,0 Mio DM (Sporthalle)
3,7 Mio DM (Hauptschule)

Scroll to Top