Kulturzentrum Munster

Anerkennung BDA-Preis Niedersachsen

Das Kulturzentrum bildet mit der umgebenden Bebauung den räumlichen Abschluss des Friedrich-Heinrich-Platzes. Die drei miteinander verbundenen Pavillons staffeln sich dem Geländeverlauf folgend zum Örtzetal, mit versetzten Geschossen und fließenden Raumbezügen.

Je vier Rundstützen tragen die, von den Fassaden abgelösten, im Raum schwebenden Decken und die flachgeneigten überkragenden Dächer. Eine kleine Passage erschließt Bücherei und Volkshochschule.

Das Gebäude ist als Stahlbetonskelettkonstruktion konstruiert, Fassaden und Dächer als sichtbare Holzkonstruktion.

Bauherr: Stadt Munster
Bauzeit: 1992 – 1993
LPH: 1 – 8
Baukosten: 4,0 Mio DM

Scroll to Top