Neubau Bürogebäude Landvolkkreisverband Hannover e.V. / Steuerberatungsgesellschaft LVHN

1.Preis Realisierungswettbewerb 2014

BauherrLVKH / LVHN
Bauzeit2015 - 2016
LPH1 - 4
BGF           2.286 qm
Bausumme2,6 Mio EUR

 

Der Neubau wurde als signifikanter dreigeschossiger Baukörper mit rückseitigem Souterrain unter Ausnutzung des natürlichen Geländeversprunges an der Ortszufahrt von Ahlem geplant.

Die östliche Grundstücksfläche sollte einer möglichen späteren 50%tigen Erweiterung des Gebäudes vorbehalten bleiben.

Der Hauptzugang erfolgt von der Wunstorfer Landstraße mit Zufahrt und 8 Besucherstellplätzen.

 

Die Nutzungsbereiche wurden geschossweise angeordnet:

  • Landvolkkreisverband LVKH im Erdgeschoss
  • Steuerberatungsgesellschaft LVHN im 1. und 2. Obergeschoss
  • Einliegerbüro (stille Reserve), Sitzungsraum und Lagerflächen im Untergeschoss.

 

Die dreigeschossige Halle wurde als Treff- und Orientierungspunkt mit Empfang und Zugang in die geschossweise angeordneten Büroflächen entworfen. Die vertikale Erschließung für Mitarbeiter und Besucher erfolgt über eine offene einläufige Treppe und einen Personenaufzug. Der Halle sind geschossweise die Besprechungsräume und Teeküchen (Meetingpoints) zugeordnet. Im 2. Obergeschoss ist der Zugangsbereich nutzungsbedingt über eine teilverglaste Wand räumlich begrenzt.

Im Innenblock wurden WC-Anlagen, Serviceräume und Haustechnik angeordnet.

Im Untergeschoss waren talseitig ein Einliegerbüro (stille Reserve für späteren Raumbedarf) und der große Sitzungsraum geplant, bergseitig die Lagerräume für den LVKH und den LVHN.

Ein ringförmiges Flursystem mit vielfältigen Durch- und Ausblicken erschließt auf kurzem Wege die Büroflächen. Am Flursystem sind die beiden „Notwendigen Treppen“ diagonal entgegensetzt angeordnet.

Der Neubau ist insgesamt behindertengerecht und barrierefrei geplant worden.

Die Außenwände erhielten eine Vorhangfassade aus Verblendmauerwerk, Fensterelemente als Alu- bzw. Holz-Alu-Konstruktion.